Brenz-Erlebnistag lockte hunderte Besucher an die Brenz

Am vergangenen Sonntag (21. Mai) präsentierten die Landkreise Heidenheim und Dillingen gemeinsam mit den Brenzgemeinden und vielen weiteren Akteuren ihren „Fluss der Zeit“ beim Brenz-Erlebnistag.

Hunderte von Menschen haben sich auf eine spannende Reise begeben und dabei mehr über die Brenz erfahren. Mehr als dreißig Stationen und Programmpunkte zwischen Königsbronn und Faimingen boten Wissen, Erleben und Spaß am „Fluss der Zeit“.

Das bunte Programm reichte von geführten Touren mit den Gewässerführern und Alb-Guides über Floßfahrten und Entenrennen bis hin zu Konzerten und Fotoausstellungen. Der Brenz-Erlebnistag wurde durch Landrat Thomas Reinhardt, Engelbert Frey (stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Königsbronn) und Thomas Hessenauer als Vertreter der Kreissparkasse Heidenheim am Brenzursprung in Königsbronn eröffnet.

Gemeinsam starteten sie ihre Radtour mit weiteren Vertretern des Landkreises und der Brenzkommunen auf dem Brenz-Radweg zum Lernort „Mühlenplatz“ nach Bergenweiler. Dort trafen sie die Radgruppe aus dem Landkreis Dillingen mit ihrem Landrat Leo Schrell. Neben der offiziellen Eröffnung haben die Besucher bei einer Talkrunde mit den beiden Landräten Thomas Reinhardt und Leo Schrell, dem Staatssekretär im Umweltministerium Dr. Andre Baumann, Erich Herreiner vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen und Erwin Krajewski, Vorstandsmitglied der Hanns-Voith-Stiftung, mehr über das Projekt sowie die damit verbundene Finanzierung erfahren. Dabei waren sich alle einig, dass sich die viele Arbeit um die Renaturierung und die Erstellung der Erlebnis- und Lernorte gelohnt habe.

Ob mit dem Rad auf dem Brenz-Radweg, zu Fuß auf den ausgewiesenen Wanderwegen oder bei den vielen Mitmachaktionen und auf den Spielplätzen – beim Brenz-Erlebnistag war jede Menge Spaß für Klein und Groß geboten.


Beitragsbild: An der Renaturierung in Hermaringen traf die Radgruppe mit Landrat Thomas Reinhardt (Mitte) auf den Staatssekretär Dr. Andre Baumann vom Umweltministerium Baden-Württemberg (vorne links).

 

Freizeittipps rund um die Brenz sind unter www.die-brenz.de zu finden. Broschüren zur Brenz sind bei den Touristinformationen, den Rathäusern und im Landratsamt unter Tel. 07321/321 2593 erhältlich.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar